Die beste Bettdecke auswählen

 
Conseils couettes bio

Natürlicher Schlaf

Biosense wünscht sich Sie bei der Wahl Ihres Bettes zu unterstützen. Hier einige Tipps die Ihnen bei Ihrer Wahl behilflich sein können :

 

Eine gute Bettdecke um wie im Kokon zu schlafen!



Um angenehm zu schlafen sollte es unter der Bettdecke idealerweise konstant zwischen 27-28° C warm sein trotz thermischen Veränderungen des Körpers und des Zimmers. Diese Wärme darf aber nicht dazu führen, dass die Feuchtigkeit die vom Körper produziert wird, gespeichert wird.

Die richtige Bettdecke schafft das ideale Klima unter ihrer Bettdecke. Denken Sie dabei an die Masse Ihres Bettes, die Wärme und die Füllung.

Masse :

Die Bettdecke soll die Matratze 30-50 cm überlappen – damit man wohl ist und es schön aussieht.

Was man dem Material abverlangt zum Beispiel an Wärme

Schlafen Sie in einem kühlen Zimmer, das wenig oder gar nicht geheizt wird (unter 18°) oder sind Sie sehr kälteempfindlich ? Dann wählen Sie am besten eine sehr warmeWinterdecke, oder eine 4-Jahreszeiten-Decke.
Eine warme Bettdecke (Zwischen-Saison oder 4 Jahreszeiten) ist geeignet für ein Zimmer mit einer Temperatur zwischen 18 und 22 °C.
Ist Ihr Zimmer wärmer als 22°C so wählen Sie eine leichte Bettdecke, also eine Sommerdecke oder eine 4-Saison-decke in 2 Teilen.
Oder wählen sie eine « variabel zusammenstellbare » Bettdecke, die sich den verschiedenen Jahreszeiten oder den verschiedenen Bedürfnissen von Mann und Frau anpasst (4-Saison-Bettdecke oder Wolle).

Die Grammatur oder Dichte ist ein Indiz für das Volumen und die Wärme der Bettdecke. Eine leichte Decke beträgt 350g/m2 und eine sehr warme Decke bis zu 1000g/m2.
Tog ist eine englische Einheit, die die thermische Isolierung misst, dass heisst die Fähigkeit Luft zirkulierend zu behalten. 4,5 tog entspricht einer leichten Decke, 9 bis 10, 5 tog einer mittelwarmen Decke und 12 bis 13,5 einer sehr warmen Decke.

Synthetische Fütterung für kleines Budget

Diese Fasern sind billig und können Wärme nur schwer speichern. Die hohlen Fasern halten mehr Luft in Schach und sorgen so für eine bessere Temperaturisolierung. Die silikonhaltigen hohlen Fasern haben mehr Volumen und imitieren Daunendecken besser, auch geben sie viel wärmer.
Allgemein ist zu sagen, dass synthetische Bettdecken sehr pflegeleicht sind und für Allergiker sehr geeignet sind. Jedoch neigen sie dazu sich unregelmässig zu verdichten und sind wenig atmungsaktiv. Ihre Lebenserwartung beträgt ungefähr 5 Jahre.

natürliche Fütterung für gesunden Schlaf

Bettdecken aus Naturfasern können Wärme und Kälte perfekt ausgleichen. Im Winter geben sie schön warm und im Sommer kühl. Auch halten diese Decken viel länger als synthetische Bettdecken nämlich bis zu 15 Jahre.


Federn- und Daunen-Bettdecken sind sehr absorbierend und leiten die vom Körper durch Schweiss ausgestossene Feuchtigkeit ab und behalten die Wärme unter der Bettdecke zurück. Bettdecken aus Entenfedern sind sehr widerstandsfähig. Daunenfedern ergeben eine füllige Bettdecke. Daunen haben die Eigenschaft Luft und Wärme zu speichern und auch sind sie sehr aufsaugfähig. Federn sind schwerer und weniger effizient als Daunen. Aus Federn und Daunen ergibt es eine perfekte Mischung. Die Gans ist ein grösserer Wasservogel als die Ente und so ist die Bettdecke aus Gänsedaunen auch fülliger und weicher. Eine Bettdecke mit Gänsedaunen aus Ungarn ist wohl die beste Qualität.
Um die Qualität der natürlichen Bettdecken zu erhalten empfiehlt es sich sie zweimal pro Jahr zu waschen. Um Verformungen zu vermeiden geben Sie der Waschmaschine Tennisbälle hinzu. Überprüfen Sie dass die Bettdecke gut trocknet.


Bettdecken aus natürlicher Seide gleichen Temperatur super aus. So passen sie sich an die Wärme des Körpers oder des Zimmers an. Seide ist weich, antibakteriell, hypoallergen und sehr widerstandsfähig.


Bettdecken aus Wolle haben ausgezeichnete Thermo- und Hydro-Eigenschaften. Die Wolle eignet sich für Kälte aber auch für Wärme, da sie 1/3 ihres eigenen Gewichts an Wasser absorbieren kann ohne feucht zu sein. Wolle ist aus eine natürliche Faser, die sowohl antiallergisch ist als auch wirksam gegen Milben. Milben mögen nämlich warme und feuchte Plätze. Eine Bettdecke aus Wolle für gesunde, natürliche und gemütliche Erholung.


Für noch bessere Qualität wählen Sie Biolaine®, hergestellt in Frankreich, die sehr füllig und langlebig ist. Sie wurde mit der Greenfirst®-Methode gegen Milben behandelt. Und zwar ohne chemische Giftstoffe sondern mit Extrakten von Essenzölen von Zitrone, Lavendel und Eukalyptus, was vor Befall schützt. Diese natürliche Behandlung ist vom Oeko-Tex Standard 100 geprüft und als gesundheitlich unbedenklich und umweltfreundlich eingestuft.

Die Qualität der Bettdeckenhülse ist entscheidend, so ist doch sie die Versicherung gegen Milben. Dafür wählt man am besten eine enge Hülle aus sehr fein gewobener Baumwolle und vielleicht sogar eine doppelte Hülle.




Natürlicher Schlaf - Matratzen - Zubehör - Kontakt - AGB - Impressum  - ©NLD International 2007-2022
Betten - Matratzenauflagen - Kissen - Bettdecken -